Expertenwissen aus erster Hand Tech-Trends & IT-Themen Immer up to date
Kategorien

Artikel teilen

Digitalisierungsstrategie Blogbeitragsbild

group24 NEWSLETTER

Nichts mehr verpassen

Als Abonnent unseres Newsletters sind Sie immer einen Schritt voraus und erhalten als Erster exklusive Informationen. Erfahren Sie mehr über attraktive Rabattaktionen, informieren Sie sich über das Neueste aus der IT-Welt und erfahren Sie Aktuelles zu unseren Services.

Avatar photo
Sven
BUSINESS CONSULTANT 16 Min 28.03.2024
Zuletzt aktualisiert: 03.05.2024

Digitalisierungsstrategie: Der Weg zum digitalen Erfolg

Zuletzt aktualisiert: 3.05.2024

Digitalisierungsstrategie ist das Schlüsselwort für Unternehmen, die in der heutigen schnelllebigen und technologiegetriebenen Wirtschaftslandschaft bestehen wollen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es unerlässlich, das eigene Geschäft digital zu transformieren. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Hürden bei der Implementierung digitaler Technologien auftreten können und wie Sie diese erfolgreich überwinden. Dieser umfassende Leitfaden führt Sie durch die wichtigsten Aspekte der Digitalisierung und digitalen Transformation, gibt Einblicke in erfolgreiche Digitalisierungsstrategien und erläutert, wie Ihr Unternehmen die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich meistern kann. Wir geben Ihnen einen umfassenden Einblick in die Entwicklung und Umsetzung effektiver Digitalisierungsstrategien, die Ihrem Unternehmen helfen, den digitalen Wandel zu meistern und langfristig erfolgreich zu sein.

Was bedeutet eigentlich Digitalisierung?

Digitalisierung bezeichnet den Prozess, bei dem Informationen, Prozesse oder Gegenstände von einer analogen (also physischen oder traditionellen) Form in eine digitale Form umgewandelt werden. Das bedeutet, dass Informationen wie Texte, Bilder oder auch ganze Arbeitsabläufe so umgewandelt werden, dass sie von Computern und digitalen Geräten gespeichert, verarbeitet und übertragen werden können.

Digitalisierung bezeichnet den Umwandlungsprozess von analog zu digital.

Sie umfasst auch den Einsatz moderner Technologien wie künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge, um Prozesse effizienter zu gestalten, neue Möglichkeiten zu schaffen und unseren Alltag zu verbessern. Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten, lernen und miteinander kommunizieren, und bietet Chancen für nachhaltiges Wachstum und Innovation in allen Lebensbereichen.

In einem weiteren Sinne umfasst Digitalisierung auch die Veränderung von Gesellschaft und Wirtschaft durch den verstärkten Einsatz digitaler Technologien. Dies führt zu neuen Möglichkeiten in der Kommunikation, beim Zugang zu Informationen, in der Arbeitswelt und in vielen anderen Bereichen des täglichen Lebens.

Einfach erklärt: Was ist die digitale Transformation?

Digitale Transformation oder digitaler Wandel ist der umfassende Prozess der Integration digitaler Technologien in alle Bereiche eines Unternehmens, der zu grundlegenden Veränderungen in der Art und Weise führt, wie das Unternehmen arbeitet und seinen Kunden einen Mehrwert bietet. Die Dauer und Komplexität dieses Prozesses variiert von Unternehmen zu Unternehmen und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Umfang des Projekts, den spezifischen Zielen und der vorhandenen digitalen Infrastruktur. Jede digitale Transformation ist individuell und spiegelt die einzigartigen Bedürfnisse und Herausforderungen des jeweiligen Unternehmens wider. Das übergeordnete Ziel ist jedoch immer, das Unternehmen optimal in der digitalen Landschaft zu positionieren und zu vernetzen, um Effizienzsteigerungen, verbesserten Kundenservice und innovative Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Dies erfordert nicht nur die Einführung neuer Technologien, sondern auch eine Anpassung der Unternehmenskultur und der Arbeitsweise der Mitarbeiter.

Digitalisierung vs digitale transformation

Digitalisierung bezeichnet den Prozess der Umwandlung analoger Informationen in digitale Formate, z. B. das Scannen von Dokumenten, und konzentriert sich auf die technischen Aspekte der Datenkonvertierung. Dies ist ein erster wichtiger Schritt zur digitalen Verarbeitung von Informationen.

Digitale Transformation hingegen ist ein umfassender Wandel, der durch den Einsatz digitaler Technologien in Geschäftsprozessen und -modellen erfolgt. Ziel ist es, durch technologische Innovationen die Effizienz zu steigern und Wettbewerbsvorteile zu schaffen. Dieser Prozess betrifft nicht nur die Technologie, sondern erfordert auch strategische Anpassungen in Organisation und Kultur, um nachhaltige Verbesserungen und Wachstum zu ermöglichen.

Kurz gesagt: Digitalisierung macht Daten digital verfügbar, während die digitale Transformation die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten und Werte schaffen, grundlegend verändert.

Digitalisierungsstrategie: Was ist das?

Eine Digitalisierungsstrategie ist ein maßgeschneiderter Plan, der Unternehmen dabei unterstützt, das Potenzial digitaler Technologien voll auszuschöpfen. Dieser strategische Fahrplan legt fest, wie digitale Werkzeuge und Prozesse eingesetzt werden können, um Geschäftsprozesse zu verbessern, Innovationen voranzutreiben und einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Kernelemente einer Digitalisierungsstrategie sind die Digitalisierung interner Prozesse, die Entwicklung digitaler Produkte oder Dienstleistungen, die Optimierung der Kundenerfahrung durch Technologie und die Förderung einer digital-affinen Unternehmenskultur.

Die Strategie berücksichtigt nicht nur die Einführung neuer Technologien, sondern auch die Anpassung der Organisationsstruktur, die Weiterbildung und Einbindung der Mitarbeitenden sowie die Neuausrichtung der Unternehmensziele. Ein wesentlicher Aspekt ist die flexible Anpassung an dynamische Marktveränderungen und Kundenbedürfnisse, um die Effizienz zu steigern und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen.

Digitalisierungsstrategie dient als Kompass für die digitale Transformation

Eine effektiv umgesetzte Digitalisierungsstrategie ermöglicht es dem Unternehmen, schneller auf Veränderungen zu reagieren, Prozesse zu optimieren und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Entscheidend ist dabei, dass die Strategie kontinuierlich evaluiert und angepasst wird, um technologischen Entwicklungen und Marktveränderungen proaktiv zu begegnen.

Digitale Transformation als Chance für Ihr Unternehmen

Die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung in den Unternehmen ist. Leider ist es nicht möglich, ein Unternehmen von heute auf morgen in die digitale Welt zu transformieren. Für eine erfolgreiche Digitalisierung des Unternehmens muss im Vorfeld ein gut durchdachter Plan erstellt werden. Werden die Anforderungen richtig umgesetzt, können Unternehmen von folgenden Vorteilen profitieren.

Vorteile der digitalen Transformation

  • Unabhängigkeit: Ihre Mitarbeitenden können von überall auf die Daten zugreifen und sie abrufen. Ob von zu Hause oder vom anderen Ende der Welt, die Digitalisierung macht es möglich.
  • Zeitfaktor: In vielen Berufen gibt es die Möglichkeit, sich die Arbeitszeit selbst einzuteilen. Wer online arbeiten kann, ist nicht an Bürozeiten gebunden und kann rund um die Uhr auf Unternehmensdaten zugreifen. Dies stellt einen weiteren Motivationsvorteil für Ihre Mitarbeiter dar.
  • Expansion: Durch die Digitalisierung des Unternehmens haben KMUs die Chance, in den Online-Markt einzusteigen und ihre Produkte nicht nur regional zu verkaufen.
  • Datentransparenz und -verarbeitung: Durch die Speicherung in der Cloud oder auf Servern können Daten in Sekundenschnelle abgerufen werden. Dies trägt auch zu einem schnelleren Datenaustausch bei.
  • Lagerkosten: Durch den Wegfall von Ordnerstrukturen werden keine Aktenschränke oder ähnliche Lagermöglichkeiten benötigt. Die Daten haben keinen physischen Einfluss auf das Lager oder das Büro.
  • Effizienzsteigerung durch Digitalisierung: Durch die Digitalisierung können manuelle Prozesse und Tätigkeiten reduziert werden. Dies führt zu einer schnelleren Erledigung von Aufgaben und einer besseren Nutzung der vorhandenen Ressourcen in Ihrem Unternehmen.
  • Kostenersparnis: Die Digitalisierung reduziert nicht nur manuelle Arbeitsprozesse, sondern auch Ihre Kosten. Neben den Kosten für Papier, Drucker und Wartung der Geräte können auch Tonerkosten eingespart werden.

Nachteile der digitalen Transformation

Neben den vielen Vorteilen der Digitalisierung gibt es auch negative Seiten, welche wir Ihnen auch gerne einmal näher bringen möchten.

  • Investitionen: Die Umstellung auf digitale Strukturen erfordert Investitionen in Hardware, Software, Personal und Weiterbildung. Wenn Sie sich für eine Cloud-Anwendung entscheiden, entfallen teure Serverkosten.
  • Cyberkriminalität: Digitale Systeme sind anfällig für Cyberangriffe. Je mehr Daten und Systeme genutzt werden, desto höher ist das Risiko, Opfer eines Cyber-Angriffs zu werden. Sie sollten bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens entsprechende Sicherheitsmaßnahmen einplanen, um diese Angriffsfläche deutlich zu minimieren und sich vor möglichen Datenverlusten zu schützen.
  • Umstellung und Umstrukturierung: Die Digitalisierung erfordert immer auch eine Umstellung der bisherigen Arbeitsweisen. So ist nicht nur die Einführung neuer Technologien oder Software mit Aufwand verbunden, sondern auch die Schulung und Umstellung Ihrer Mitarbeitenden. Ihre Mitarbeitenden müssen sich mit der Bedienung der Software vertraut machen und ihre bisherigen Arbeitsabläufe anpassen.
  • Datenschutz: Der Schutz persönlicher Daten von Verbrauchern oder Unternehmen wird immer wichtiger. Rechtsvorschriften wie die DSGVO müssen eingehalten werden. Auch dieses Thema kann für einige Unternehmen eine Herausforderung darstellen.

Wie Ihr Unternehmen von der digitalen Transformation profitieren kann

Die digitale Transformation bietet Ihrem Unternehmen eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Effizienz zu steigern, neue Märkte zu erschließen und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Mit der Digitalisierung von Daten und Geschäftsprozessen legen Sie den Grundstein für eine moderne und agile Arbeitsumgebung, die sich durch höhere Produktivität und Flexibilität auszeichnet. Durch den Einsatz von Cloud-Technologien können Ihre Mitarbeitenden zeit- und ortsunabhängig arbeiten, was nicht nur die Arbeitszufriedenheit erhöht, sondern auch die Zusammenarbeit und Produktivität fördert.

Ein zentrales Element der digitalen Transformation ist die Realisierung des papierlosen Büros. Dieser Schritt vereinfacht nicht nur internationale Prozesse, sondern trägt auch zu erheblichen Kosteneinsparungen bei, da die Ausgaben für Druckmaterialien und deren Verwaltung reduziert werden. Darüber hinaus ermöglicht die Digitalisierung eine effizientere und schnellere Rechnungsbearbeitung, was die finanzielle Abwicklung mit Partnern und Kunden beschleunigt.

In einer Welt, in der Kunden zunehmend digitale Dienstleistungen erwarten – von der Online-Terminbuchung bis zum E-Commerce – ist es entscheidend, dass Ihr Unternehmen diesen Anforderungen gerecht wird. Eine reibungslose digitale Kommunikation ist heute ein Muss für die Kundenzufriedenheit und damit für den Geschäftserfolg. Unternehmen, die sich der digitalen Transformation verschließen, riskieren, von der Konkurrenz abgehängt zu werden und Marktanteile zu verlieren.

Die Digitalisierung bringt auch erhebliche wirtschaftliche Vorteile mit sich. Prozesse werden nicht nur beschleunigt und vereinfacht, die digitale Präsenz Ihres Unternehmens eröffnet auch den Zugang zu neuen Kundensegmenten und Märkten. Eine durchdachte digitale Strategie kann daher nicht nur Kosten senken, sondern auch Umsatzpotenziale heben.

Um diese Vorteile voll ausschöpfen zu können, ist es jedoch unerlässlich, die digitale Transformation als einen fortlaufenden Prozess zu verstehen, der einer ständigen Anpassung und Optimierung bedarf. Nur so kann Ihr Unternehmen die Chancen der Digitalisierung nachhaltig nutzen und in einem sich ständig verändernden Marktumfeld erfolgreich agieren.

Wann und vor allem warum sollte ein Unternehmen eine Digitalisierungsstrategie entwickeln?

Der digitale Wandel entwickelt sich in Gesellschaft und Wirtschaft immer schneller. Durch die rasanten Veränderungen stehen Unternehmen vor einigen Herausforderungen und sollten auf eine gut durchdachte Digitalisierungsstrategie setzen, um diesen Herausforderungen gewachsen zu sein.

Ein Unternehmen sollte eine Digitalisierungsstrategie entwickeln, um den Herausforderungen des digitalen Wandels zu begegnen und die Chancen neuer Technologien zu nutzen. Mit einer gezielten Digitalisierungsstrategie können Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken, effizienter arbeiten, neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen und die Kundenzufriedenheit erhöhen.

Wenn ein Unternehmen erkennt, dass der digitale Wandel eine strategische Priorität darstellt und eine gezielte Transformation notwendig ist, um den langfristigen Erfolg zu sichern, sollte es eine Digitalisierungsstrategie entwickeln. Dies kann bedeuten, dass das Unternehmen bereits digitale Defizite erkannt hat, neue Marktanforderungen antizipiert oder einfach wettbewerbsfähig bleiben möchte. Es gibt keinen festen Zeitpunkt, zu dem ein Unternehmen eine Digitalisierungsstrategie entwickeln sollte, aber je früher es dies tut, desto besser kann es sich auf die Herausforderungen und Chancen des digitalen Zeitalters vorbereiten.

Bei der Digitalisierungsstrategie sollten Unternehmen darauf achten, den richtigen Digitalisierungsweg einzuschlagen und diesen Schritt für Schritt umzusetzen, um diesen Prozess gezielt steuern und überwachen zu können. Dabei ist es zunächst wichtig, die bestehenden Prozesse zu analysieren und festzustellen, welche dieser Prozesse bereits digitalisiert werden können. Im Folgenden finden Sie einige wichtige Fragen, die Sie bei der Entwicklung Ihrer Digitalisierungsstrategie berücksichtigen sollten:

  • Welche Erweiterungen und neuen Geschäftsbereiche werden nach der Digitalisierung für uns zugänglich?
  • Welche Prozesse müssen wir überdenken und wie können wir die Änderungen durch welche verfügabaren Kompetenzen erreichen?
  • Sind alle notwendigen Kompetenzbereiche in unserem Hause verfügbar?
  • Welche Hard- und Software wird benötigt?

In drei Schritten zur richtigen Digitalisierungsstrategie

Die Digitalisierung in Unternehmen führt zu Veränderungen im Arbeitsalltag. Um diese zu bewältigen, ist es wichtig, dass Sie folgende Erfolgsfaktoren berücksichtigen.

1. Strategien und Zuständigkeiten definieren

Zunächst ist es wichtig, eine Strategie mit klaren Verantwortlichkeiten zu definieren. Die Umsetzung der Digitalisierungsstrategie zieht sich durch alle Unternehmensbereiche, von der Geschäftsführung über die IT-Abteilung bis hin zum Marketing. Analysieren Sie dabei die digitalen Kompetenzen Ihrer Mitarbeitenden und weisen Sie ihnen die entsprechenden Aufgaben zu. Sollten Sie nicht über das notwendige Know-how verfügen, holen Sie sich kompetente Partner in Form von Beratungsleistungen ins Unternehmen.

2. Setzten Sie Ihre Ziele und priorisieren Sie diese

Vielen Unternehmen fehlt es an Know-how und Erfahrung im Bereich der Digitalisierung. Daher ist es ratsam, die Ziele nicht zu hoch zu stecken und die Digitalisierung Schritt für Schritt umzusetzen. Die Ziele sollten die aktuelle Situation des Unternehmens sowie die Anforderungen des sich schnell verändernden Marktes berücksichtigen. Es ist wichtig, dass die Strategie umfassend ist und sowohl die technologischen als auch die organisatorischen und menschlichen Aspekte der Digitalisierung umfasst.

3. Auswahl der richtigen Technologien und Tools

Nach der erfolgreichen Definition der Ziele und Strategien ist es wichtig, die passenden Systeme und Technologien für Ihr Unternehmen zu finden, um die Digitalisierungsstrategie möglichst effizient umsetzen zu können. Hier ist es ratsam, Produkte und Anbieter zu vergleichen und die Möglichkeiten der Systeme kennenzulernen, um das perfekte System für Ihr Unternehmen zu finden. Das System sollte immer zu Ihren Anforderungen und Ihrem Budget passen. Die Entscheidung für ein geeignetes ERP-System ist eine Entscheidung für die Zukunft, denn dieses System wird Sie im besten Fall einige Jahre begleiten.

Beispiele für Digitalisierungsstrategien

Die Digitalisierung eröffnet Unternehmen aller Branchen innovative Möglichkeiten, ihre Effizienz zu steigern, den Kundenservice zu verbessern und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Hier einige Beispiele für optimierte Digitalisierungsstrategien:

Handwerksbetriebe: Handwerker, die vor Ort beim Kunden arbeiten, profitieren stark von digitalen Lösungen. Durch den Zugriff auf Kundendaten über mobile Endgeräte können sie nicht nur alle relevanten Informationen abrufen, sondern auch Arbeitsberichte erstellen und digitale Unterschriften für erbrachte Leistungen direkt vor Ort einholen. Das erhöht nicht nur die Effizienz, sondern auch die Transparenz gegenüber dem Kunden.

Logistik und Supply Chain: Logistikunternehmen können ihre Prozesse deutlich optimieren, indem sie ihr Warenwirtschaftssystem mit dem ihrer Kunden verknüpfen. So können Kunden ihre Bestellungen direkt in das System des Lieferanten eingeben, was den Bestellvorgang erheblich vereinfacht und beschleunigt. Diese Integration führt zu einer effizienteren Lieferkette, reduziert Fehlerquoten und verbessert die Kommunikation zwischen den Beteiligten.

Außendienstmanagement: Unternehmen mit einem aktiven Außendienst können ihre Vertriebsprozesse durch die Bereitstellung tagesaktueller Daten auf mobilen Endgeräten erheblich unterstützen. So können Außendienstmitarbeiter auf aktuelle Verkaufspreise und Produktinformationen zugreifen, was die Beratungskompetenz vor Ort stärkt und die Wahrscheinlichkeit erfolgreicher Geschäftsabschlüsse erhöht.

Diese Beispiele zeigen nur einen Ausschnitt der vielfältigen Chancen, die die Digitalisierung für Unternehmen bietet. Sie zeigen, wie die Integration digitaler Technologien traditionelle Geschäftsprozesse verändern und entscheidend zum Erfolg in der heutigen dynamischen Wirtschaftslandschaft beitragen kann. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die Relevanz der Digitalisierung quer durch alle Branchen gegeben ist.

Herausforderungen der Digitalisierung meistern

Unternehmen, die heutzutage noch viel analog arbeiten, können mit der Fülle an Aufgaben und Umstellungen, die die Digitalisierung betreffen im ersten Moment überfordert sein. Unternehmen können dabei häufig auf folgende Probleme stoßen.

  • Einen Anfang finden:
    Ein großes Projekt, wie die Digitalisierung, erfordert eine Ist-Analyse der aktuellen Abläufe. Unternehmen können hier vor dem Problem stehen einen klaren Anfang zu finden. Wichtig ist es, nicht in eine Aktions starre zu verfallen und stattdessen zielgerichtet und systematisch zu starten.
  • Fehlende Expertise:
    Vielen Unternehmen fehlt hier das Know-how, um die Digitalisierung effizient durchzuführen. Sollten Sie ebenfalls vor dieser Thematik stehen ist es wichtig sich ein Expertenteam zur Hand zu nehmen. Gerne hilft Ihnen unsere Business Consulting Abteilung bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens und führt die Digitalisierung Ihres Unternehmens individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten durch.
  • Budget:
    Die Digitalisierung muss immer als Investment für die Zukunft gesehen werden. Viele Unternehmen befürchten hohe Kosten für die Digitalisierung ihres Unternehmens.
  • Widerstand der eigenen Mitarbeiter:
    Bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens kann es bei Ihren Mitarbeitern zu Widerstand führen. Die Digitalisierung kann zu Unruhen führen, weil Ihre Mitarbeiter die alten Strukturen gewohnt sind und die Abläufe klar in ihren Arbeitsalltag integriert haben. Wichtig ist es, dass Sie dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter die Motivation nicht verlieren, wenn sie zu viel Neues lernen müssen. Einige Ihrer Mitarbeiter können Sorge um Ihren Arbeitsplatz haben aus Angst, dass Sie nach der Digitalisierung nicht länger benötigt werden. Hierbei ist es wichtig, dass Sie auf Ihre Mitarbeiter zugehen und ihnen ihre Unsicherheiten nehmen.

Unternehmensberatung für die Digitalisierung

Unsere Business Consulting Abteilung hat sich auf die Bereiche ERP-Implementierung spezialisiert. Zu diesen Dienstleistungen zählen auch Onboardingprojekte sowie Schulungen für unsere ERP-Systeme weclapp und Haufe X360.
Die Digitalisierung muss für jedes Unternehmen individuell betrachtet werden. Dazu ist es wichtig, zunächst die Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden zu analysieren und darauf aufbauend Lösungsvorschläge zu erarbeiten und eine professionelle Beratung durchzuführen. Unsere Business Consulting Abteilung hilft Ihnen, Ihr Unternehmen genau nach diesen Strukturen zu digitalisieren. Um die Digitalisierung erfolgreich umzusetzen, unterstützt wir Sie in den folgenden Digitalisierungsbereichen:

  • Beratung für ERP und CRM:
    Bestehende Unternehmensprozesse und Ideen werden analysiert und mit dem Funktionsumfang unseres Produktportfolios abgeglichen. Gemeinsam finden wir die passende Lösung.
  • Implementierung:
    Wir unterstützen Sie bei der Einrichtung des Systems und übernehmen auf Wunsch z. B. auch die Anbindung an ein bestehendes Shopsystem.
  • Datenmigration:
    Qualitativ hochwertige Datensätze bilden die Grundlage und sind unerlässlich, um das System effizient nutzen zu können und in Zukunft zielgerichteter zu arbeiten.
  • Anwenderschulungen:
    Qualifiziertes Wissen ist die Basis für den Erfolg eines Unternehmens und die Zufriedenheit der Mitarbeitenden. Es hilft auch, über den Tellerrand zu schauen und interne Abteilungsgrenzen zu überwinden.
  • Support und Betreuung im Nachgang:
    Nach der erfolgreichen Einführung der ERP-Lösung unterstützen wir Sie und Ihre Mitarbeiter bei der täglichen Nutzung.
    Um diese digitale Transformation erfolgreich in Ihrem Unternehmen durchzuführen, setzten wir dabei gezielt auf zwei ERP-Systeme.

Haufe X360 – Das 360° ERP-System für den Mittelstand

Die 360° Business Software Haufe X360 basiert auf dem Cloud-basierten ERP-System Acumatica. Es gehört zu den am schnellsten wachsenden Systemen weltweit und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Das System kombiniert klassische ERP-Kernfunktionen wie Einkauf, Vertrieb, Lagerverwaltung und Finanzbuchhaltung mit branchenspezifischen und schnittstellenbasierten Erweiterungen aus den Bereichen Produktion, Personal, Logistik oder E-Commerce. X360 verfügt über ein umfangreiches Produktionsmodul und eignet sich daher besonders für produzierende Unternehmen. Durch das Zusammenspiel können Sie Ihre wichtigsten Geschäftsprozesse in nur einem System abbilden. Die künstliche Intelligenz des Systems hilft Ihnen, komplexe Prozesse zu automatisieren und effizienter zu gestalten.

Gerne können Sie hier eine kostenlose X360 Erstberatung anfodern.

weclapp – Smarte ERP-Lösung für den Handel

weclapp ist ein mehrfach ausgezeichnetes, cloudbasiertes ERP-System. Mit nur einer Anwendung können Sie alle wichtigen Geschäftsvorfälle abbilden. Intelligente Schnittstellen helfen Ihnen dabei unterschiedliche Drittanbieter-Systeme wie bspw. Shopware 6, Shopify, Amazon oder Shipcloud zu integrieren. Das optisch ansprechende und intuitive System unterstützt Sie dabei, Ihre Produktivität zu erhöhen, Ihre Kosten zu senken und Ihre Abrechnungsgenauigkeit zu erhöhen.

Dank der Vielseitigkeit des Systems ist es besonders für Handelsunternehmen geeignet. Durch automatisierte Workflows können Arbeitsprozesse schlank und prozessbezogen durchgeführt werden.

Gerne können Sie hier eine weclapp Beratung anfordern.

Wie wir gemeinsam eine effektive Digitalisierungsstrategie entwickeln

Wir beraten Sie individuell bei der Einführung der Systeme weclapp und Haufe X360. Dazu nehmen wir Ihre Anforderungen und Bedürfnisse auf, erarbeiten Lösungsvorschläge und garantieren unseren Kunden eine professionelle Betreuung bei der Einführung und Einrichtung des Systems. Dabei stellen wir Ihre individuellen Bedürfnisse und Anforderungen in den Mittelpunkt und sorgen dafür, dass Ihre Kosten gesenkt und Ihre Effizienz gesteigert wird. Dabei berücksichtigen wir die Erleichterung Ihrer täglichen Arbeit und schaffen individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen. Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Büro und Ihren Arbeitsalltag papierlos zu gestalten und sich von lästigen Aktenordnern zu verabschieden. Durch zahlreiche Partnerschaften und selbstentwickelte Plugins sind wir noch breiter aufgestellt und können mit diesen Plugins Ihre Belege digitalisiert in Ihrem ERP-System hinterlegen. In einem kostenlosen Erstgespräch evaluieren wir gemeinsam mit Ihnen, wie wir Sie bei der Einrichtung oder Betreuung Ihres ERP-Systems unterstützen können.

Fazit

Im Zeitalter der Digitalisierung ist es für Unternehmen unerlässlich, sich anzupassen und innovative Technologien zu integrieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Digitalisierung verändert nicht nur interne Prozesse und die Art und Weise, wie Dienstleistungen erbracht werden, sondern auch die Unternehmenskultur und die Arbeitsweise der Mitarbeiter. Eine gut durchdachte Digitalisierungsstrategie ermöglicht es Unternehmen, effizienter zu arbeiten, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Trotz Herausforderungen wie Investitionsbedarf und Sicherheitsrisiken überwiegen die Vorteile: mehr Flexibilität, höhere Effizienz und Zugang zu neuen Märkten. Unternehmen, die die digitale Transformation annehmen und sich kontinuierlich an die sich verändernden Marktbedingungen anpassen, sichern sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil in der digitalisierten Welt von heute.

Unsere Experten beraten Sie gerne

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen? Dann hinterlassen Sie uns gerne eine Nachricht. Wir helfen Ihnen weiter.

Inhaltsverzeichnis

Newsletter abonnieren

Jetzt abonnieren und 15€ Gutschein sichern!
Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer up-to-date und erfahren Sie von exklusiven Rabattaktionen, Produktlaunches, Webinaren sowie den neuesten group24-News und Trends aus der IT-Welt.